Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Freien Wohlfahrtsverbände in der Stadt Mönchengladbach e.V.


Eine Auswahl von Presseberichten:


Rheinische Post vom 07.03.2020: Wie viel Geld braucht ein Kind?

Rheinische Post vom 10.01.2020: So gelingt der Einkauf mit dem Kind

Rheinische Post vom 11.12.2018: Tiefrotes Gladbach. Die Überschuldung in Mönchengladbach hat wieder zugenommen

Rheinische Post vom 03.04.2018: Warum Gladbacher überschuldet sind

Extra Tipp vom 30.09.2016: Die Last der Schulden lindern

WDR Reportage: Plötzlich in der Schuldenfalle

Rheinische Post vom 23.06.2016: Wenn der Gerichtsvollzieher klingelt

Extra Tipp vom Dezember 2014: Seit 25 Jahren Beratung für Schuldner

Extra Tipp vom 21.07.2013: Wenn das Kartenhaus einstürzt

Rheinische Post vom 15.06.2013: Jeder sechste Gladbacher ist verschuldet

Extra Tipp vom 21.10.2012: Keine Wartezeit bei Schuldnerberatung

Rheinische Post vom 03.02.2012: Schuldnerberatung eröffnet neue Anlaufstelle in Rheydt

Rheinische Post vom 16.11.2010: Wieder mehr Schuldner

StadtSpiegel vom 04.08.2010: "Wir brauchen mehr Leute"

Extra Tip vom 01.08.2010: Schuldnerberatung am Limit

Rheinische Post vom 29.07.2010: Immer mehr Schuldner suchen Hilfe

Westdeutsche Zeitung vom 29.07.2010: Schuldnerberatung: Wer Schulden hat, muss warten

Westdeutsche Zeitung vom 23.06.2010: Über 3000 Schuldner

Rheinische Post vom 24.06.2010: Das Geschäft mit der Armut

Rheinische Post vom 05.01.2010: In Mitte leben die meisten Schuldner

Rheinische Post vom 05.11.2009: Deutsche bauen Schulden ab

Radio 90.1 vom 16.06.2009: Schuldnerberatung in Mönchengladbach unterbesetzt

Westdeutsche Zeitung vom 01.04.2009: Durch Kurzarbeit in die Schulden

Rheinische Post vom 17.09.2008: Mehr Schein als Sein

Rheinische Post vom 07.07.2007: Schritte aus der Schuldenfalle

Rheinische Post vom 14.06.2007: In sechs Jahren komplett schuldenfrei

Westdeutsche Zeitung vom 23.02.2007: Insolvenzen: Wieder Zeit für alle Schuldner


Um zu dieser Seite zurückzukehren, können Sie die "zurück" - Funktion Ihres Browsers benutzen.